Rosenau - Lokalität & Bühne in Stuttgart
SA | 12. März 2022 | Einlass 18.00 Uhr | Beginn 20.00 Uhr
Stuttgarter Premiere
Gottfried Breitfuss und Peter Weilacher
Stuttgarter Premiere

Wiener Blut 2022
LIEDERABEND

Gottfried Breitfuss und Peter Weilacher

mit „Addio!“

Veranstaltungsort: Rosenau - Lokalität & Bühne,
Rotebühlstrasse 109 b, 70178 Stuttgart (West)
2G+
VVK 16,00 € / VVK ermäßigt 12,00 € zzgl. Gebühren
AK 20,50 € / AK ermäßigt 18,00 € inkl. Gebühren
Abonnement VVK 60,00 € / VVK ermäßigt 45,00 €

Eine anachronistisch-musikalisch-literarische Zeitreise bis zum Zentralfriedhof, mit Schmäh, poetisch und garantiert analog.

Nicht, dass die Wiener das Zeug zum Philosophen nicht hätten. Aber immerfort große Gedanken wälzen geht schon daher nicht, weil einem ständig das Leben dazwischenkommt – und wenn nicht das Leben, dann die Liebe. Gemütlich wird es erst im Grab, wo man endlich das wohlverdiente Totsein genießen kann. Davon, und von noch viel mehr handelt der melancholisch heitere Liederabend von Schauspieler Gottfried Breitfuss und Pianist Peter Weilacher, in dessen Verlauf virtuos ein Bogen geschlagen wird von den Anfängen der Erkenntnis bis zu einem unterschätzten Körperteil namens Männerbauch.
Neue Zürcher Zeitung

Zwischen 1993 und 2005 war Gottfried Breitfuss im festen Engagement am Staatstheater Stuttgart, wo er zahlreiche Hauptrollen spielte und einige Produktionen wie "Im weißen Rössl" und "Lumpazivagabundus" inszeniert hat.

Der Rosenau ist Gottfried Breitfuß noch in bester Erinnerung: Durch die Aufführungen von „Indien“, der Tragikomödie von Josef Hader und Alfred Dorfer (mit Ernst Konarek und Helmut Lorin) und der Eigenproduktion „MAMA“ mit Veit Hübner, Bobbi Fischer und Peter Weilacher. Seinen Abschied von Stuttgart hat er im Juli 2005 ebenfalls in der Rosenau gefeiert. Seit 2005 ist Gottfried Breitfuss im Ensemble Schauspielhaus Zürich.

www.addio.info

Die Veranstaltung ist Teil unserer unregelmäßigen Reihe „Wiener Blut“. Bereits von 2004 bis 2013 hat die Rosenau gemeinsam mit dem Theater Rampe, Theaterhaus, Literaturhaus und Laboratorium jährlich das Festival „Wiener Woche“ durchgeführt. Die Idee war, für eine Woche den Blick nach Wien/Österreich zu richten und gezielt von dort Kabarettisten, Literaten, Autoren und Theaterproduktionen nach Stuttgart einzuladen. Die Reihe „Wiener Blut“ nimmt diese Idee nun wieder auf. Über das Jahr werden verschiedene österreichische Kabarettisten ihre Programme in der Rosenau präsentieren: Gesellschaftliches, Politisches und Zwischenmenschliches wird kabarettistisch-unterhaltend auf die Bühne gebracht! Und alles etwas bissiger, böser, ironischer, verquerter und oft poetischer als aus deutschen Landen.

zum Seitenanfang